classic-Rug/Teppich-Raritäten

Diese Teppiche sind die auserwählten Stücke aus einer umfangreichen Sammlung.

Jeder Teppich hat seine ganz eigene Geschichte.

Wir wünschen Ihnen Freude und Inspiration beim anschauen dieser Individuellen Teppiche.

Sie können uns gerne eine Nachricht oder Anfrage dazu übermitteln.

 

 

Damaskus Checker Board

Damaskus Checker Board-Schachbrett-Teppich publiziert: Schürmann "Bilderbuch für Teppichsammler" 1960, Tafel 21 und Schürmann "Oriental Carpets" 1965, Seite 30 183x140cm Syrien, datiert von Schürmann ca. 1600 Zustand: gut, beide Enden unvollständig, gleichmäßiger niedriger Jlor, Grundgewebe teilweise sichtbar, eine kleine alte Reparatur in der Mitte des Feldes, wenige kleine alte Reparaturen

Kette: Wolle Schuss: Wolle Flor: Wolle

Provience: Damaskus Schachbrett-Teppich Damascus checkerboard rug Da diese Teppiche äußerst selten sind, stehen sie bei Sammlern hoch im Kurs. Dieses Exemplar wurde zweimal von Dr. Ulrich Schürmann abgebildet: das erste Mal 1960 als Abb. 21 in „Bilderbuch für Teppichsammler“ und 1965 auf Seite 30 in „Oriental Carpets“. Seit Schürmanns Publikationen hat die Forschung über diese recht mysteriösen Teppiche nur wenig neue Erkenntnisse gebracht.

Seine Behauptung, die Teppiche seien in Syrien entstanden, findet nach wie vor Zustimmung. Schürmann liefert einen wichtigen Hinweis mit der Beobachtung, dass diese Schachbrett-Teppiche aus Ziegenhaar gemacht sind, während die bedeutenden Mamluk und Cairo-Teppiche aus Schafwolle gefertigt sind. Interessanterweise scheint ein Schachbrett-Teppich in Joseph McMullan’s „Islamic Carpets“ aus dem Jahre 1965 als Abb. 3 auf, wo er als „Ägypter“ bezeichnet wird. Ungeachtet dessen, wo diese Teppiche ihren Ursprung haben, ist man sich darüber einig, dass sie ca. um 1600 zu datieren sind.


Art.-Nr.: T052-M098
Maße: 183 x 140 cm


Anfragen